Der Gegenschein und das Zodiakalband


Der Gegenschein in der Jungfrau sinkt um 2:10 Mitternacht schon deutlich über dem Südmeridian.

21,75mag sec² mit Sky Qualitymeter
Der Skorpion klettert langsam über das Gesäuse den Horizont entlang.
Die Milchstraße erhellt den Osthorizont vom Süden bis Norden
Foto: Rudi Dobesberger
3min Einzelbelichtung mit Canon 6 D und 8mm Fishauge bei f 4.


15.10.2018 Mitternacht im Star Park Hohe Dirn
21,85mag sec² mit Sky Qualitymeter
Jupiter steigt immer höher über den Horizont. Der Gegenschein in der Jungfrau war deutlich freisichtig warnehmbar.
Foto: Rudi Dobesberger Mosaik 3mal 3min Einzelbelichtung mit Canon 6 D und 15mm bei f 4.


21.10.2012 Mitternacht auf der Hohen Dirn
21,45 mag sec² mit Sky Qualitymeter.
Der Gegenschein im Sternbild der Fische war mit dem Zodiakalband freisichtig erkennbar.
Bitte mit der Maus auf das Bild klicken und die Sternbilder sind markiert, im Sternbild Cetus dem
Walfisch sind die kurzen Spuren von geostationären Satelliten in 40 000km hohem Erdorbit.
Im Timelapsfilm sieht man die Satelliten immer wieder im Sonnenlicht aufleuchten.

Foto: Rudi Dobesberger
Canon 5 D Mark II
14mm Walimex f 3,5
Bel: 180sec.

1600 ASA


Bitte mit der Maus über das Bild um die Bewegung von Jupiter und dem Gegenschein zu sehen.

Gegenschein am 21.10.2012--------Zodiakbogen nach Monduntergang am 16.11.2012

Foto: Rudi Dobesberger
16.11.2012 22:30
Canon 5 D Mark II
14mm Walimex f 4,0
Bel: 4 x 240 sec. 800 ASA


 

Die Venus mitten im morgendlichen Zodiakallichtkegel, bei einer gemessenen Himmelshelligkeit von 21,6 Magnituden pro Quadratbogensekunde
erinnert der Sternenhimmel über dem Nationalpark Kalkalpen stark an Namibia. Die gelbliche Aufhellung rechts vom bläulichen Zodiaklicht stammt vom 110km entfernten Graz.
Der gelbliche Lichtschein links in Richtung Schieferstein stammt von Wien in 150km Entfernung.


Foto: Rudi Dobesberger
16.11.2012 05:20
Canon 5 D Mark II
14mm Walimex f 4,0
Bel: 240 sec.

400 ASA 

 

< zurück >